Weiterbildung

Allgemeine Bestimmungen

LenkerInnen, welchen vor dem 10. September 2008 eine Lenkberechtigung für die Klasse D erteilt wurde, haben ab dem 10. September 2013 einen Fahrerqualifizierungsnachweis mitzuführen.
LenkerInnen, welchen vor dem 10. September 2009 eine Lenkberechtigung der Klasse C1 oder C erteilt wurde, haben ab dem 10. September 2014 einen Fahrerqualifizierungsnachweis mitzuführen.
Dieser wird von der Behörde nach Vorlage einer Bescheinigung über eine Weiterbildung ausgestellt bzw. im Führerschein oder auf der Fahrerbescheinigung in Form des Codes "95" eingetragen.
 
Die Module in der Übersicht
 
Klasse C
1. KFZ Technik
2. Spritsparen - Modern Driving
3. Digitacho, Sozialvorschriften, Gesundheit
4. Ladungssicherung LKW
5. Wiederholung eines der Module 1 - 4
 
Klasse D
1. KFZ Technik
2. Spritsparen - Modern Driving
3. Digitacho, Sozialvorschriften, Gesundheit
4. Ladungssicherung Bus
5. Wiederholung eines der Module 1 - 4
 
Die Dauer jedes Moduls beträgt 7 Stunden und kann an einem Tag oder an mehreren Abenden durchgeführt werden.

Die Eintragung des Codes 95 kann nur vorgenommen werden, wenn für die Führerscheinklasse C und C1 mindestens 35 Stunden, für D mindestens 35 Stunden und wenn eine Weiterbildung für beide Führerscheinklassen (C und D) absolviert wird, insgesamt 42 Stunden nachgewiesen werden.